kidscom

Die Kindergemeinde kidscom in Cochem stellt sich der Herausforderung Formen der Partizipation von Kindern zu erproben, um schon ganz jungen Menschen Lust auf die Gestaltung von Kirche zu machen und entsprechende Erfahrungsräume zu ermöglichen.

 

Kinder gestalten Gemeinde

kidscom baut auf die langjährigen Erfahrungen der Jugendgemeinde youcom auf und entwickelt sie weiter. Beide ergänzen einander und sind eng aufeinander bezogen. Dass Jugendlichen gezielt Gestaltungsräume in (Jugend-) Kirchen/ Gemeinden eröffnet werden können, damit hat die Rheinische Kirche in den letzten Jahren an unterschiedlichen Stellen bereits Erfahrungen sammeln können. kidscom macht sich nun aber auf den Weg auszuprobieren, wie auch schon Kinder ab sechs Jahren ihre Gemeinde mitgestalten können.

 

Die Begeisterungsfähigkeit als große Ressource

Die in ihrer Intensität durchaus überraschende erste Beobachtung dieses noch jungen Experiments ist: Die Begeisterungsfähigkeit in diesem Alter ist enorm, deutlich höher und intensiver als in der Pubertät. So kommen die Mitarbeitenden kaum hinterher adäquate Formate zur Beteiligung – wie beispielsweise ein Kinderparlament – einzuführen und zu erproben. Auch die Konfirmandenarbeit ist mit diesem Vorhaben verknüpft: Anhand des sogenannten Modells „3/7“ findet der erste Konfikurs bereits in der 3. Klasse statt und wird um einen zweiten Kurs in der 7. Klasse ergänzt. So kommen auch Kinder mit kidscom in Kontakt, die ansonsten keinen aktuellen Bezug zur Ortsgemeinde haben.

Das Projekt Erprobungsräume fördert die Erprobung unterschiedlicher Formate die Kindern Partizipationsmöglichkeiten eröffnen und damit die Gesamtentwicklung der noch jungen Kindergemeinde kidscom.

 

Ein Einblick in den Erprobungsraum

Seit Juni 2020 ist kidscom ein Erprobungsraum in der Evangelischen Kirche im Rheinland. Hier erzählen diejenigen, die diesen Erprobungsraum gestalten, wer sie sind, von ihrer Motivation und ihrem Traum:

Wer gestaltet diesen Erprobungsraum?

kidscom wird von denen gestaltet, die auch kidscom sind: Unseren Kindern, unseren „Promis“ (Kinder, die in einem Zwischenstadium zwischen Mitarbeitenden und Teilnehmenden stehen, häufig in diesem Alter aus dem Blick geraten und durch die Erprobung neuer Beteiligungsformate prominent in den Blick genommen werden) und unseren Ehrenamtlichen kidscom-Heldinnen und -Helden unter Anleitung einer gemeindepädagogischen Fachkraft.

 

Was hat euch zu diesem Vorhaben motiviert?

Kinder sind nicht die Zukunft, Kinder sind die Gegenwart. Kinder suchen nicht eine Betreuung, sondern einen eigenen Platz. Kinder sind nicht Zuhörende, sondern Mitgestaltende. Kinder sind nicht die Kirche von morgen, Kinder sind die innovative, bunte Kirche von heute.

 

Was ist euer „Erprobungs-Traum“ – Wo seht ihr euch in 3 Jahren?

kidscom ist ein Zuhause, in dem Kinder in ihrer Persönlichkeits- und Glaubensentwicklung gesehen und gefördert werden. Von Teilnehmenden wachsen sie zu „Promis“ heran, von „Promis“ zu Mitarbeitenden. Das Motto von kidscom „Gott liebt dich, Gott sieht dich“ begleitet sie in ihrer Entwicklung.

Auch ihre Eltern finden eine Inspiration in kidscom und je nach Wunsch familiengerechte Angebote und einen Platz innerhalb der Kirche.

Über kidscom hinaus bietet das Modell Möglichkeiten, wie partizipative Kirche mit Kindern geschehen kann.

 

Kontakt

Wenn du mehr zu kidscom erfahren oder dich mit diesem Erprobungsraum vernetzen willst, melde dich bei Janina Dück.

  • Janina Dück/ Rebecca Schmaranzer